Aus welchem Material sollte der eigene Slip sein?

Nicht nur der richtige Slip ist heutzutage ein Thema… Auch die Intimrasur gewinnt in der jüngeren Vergangenheit immer mehr an Wichtigkeit, vor allem unter jungen Menschen. Viele Menschen, ob Frau oder Mann, rasieren sich die Schamhaare zumindest teilweise, einige auch komplett. Es gilt teilweise sogar als ungepflegt, dies nicht zu tun, auch wenn die Hygiene natürlich an sich ein anderes Thema darstellt.

Bei der Intimrasur kann es durch eine stumpfe Klinge, das Nicht-Verwenden von Pflegeprodukten oder auch zu rasches Vorgehen zu unangenehmen Hautreizungen kommen, die die Bildung von Rasierpickeln und Juckreiz fördern. Besonders empfindliche Haut reagiert auf das Rasieren häufig in dieser Form. Diese Beschwerden können durch das Tragen von falschen Slips noch begünstigt werden. Die frisch rasierte Haut sollte, insbesondere wenn sie auf die Rasur mit Hautreizungen reagiert, möglichst geschont werden, das heißt jegliches Scheuern, Schwitzen oder Reiben sollte vermieden werden.

Ungünstig ist ein Slip mit viel Spitze oder aus synthetischen Materialien. Synthetische Stoffe verhindern, dass die Haut atmen kann, und führen zu verstärktem Schwitzen. Der Schweiß führt zu einer weiteren Reizung der Haut und begünstigt vor allem den unangenehmen Juckreiz. Empfehlenswert ist ein Slip aus Baumwolle, da diese atmungsaktiv ist und auch Feuchtigkeit aufsaugt, die sich dann nicht auf der Haut stauen und diese reizen kann. Slips mit Spitze sind deswegen unvorteilhaft, weil die Spitze auf der Haut kratzig sein kann und somit unter Umständen den Juckreiz fördert. Slips aus glatten Stoffen, die die Haut nicht zusätzlich reizen, sind hingegen ratsamer.

Auch die Form des Slips kann eventuelle Hautreaktionen nach der Intimrasur verschlimmern. Wenn bei Frauen der Venushügel komplett oder an den Seiten rasiert wird, kann ein sehr knapper Slip mit den Rändern an der frisch rasierten Haut scheuern. Empfehlenswerter ist dann ein Slip in Pantyform, dessen Ränder nicht auf der rasierten Haut aufliegen. Wichtig ist also, dass die gewählte Unterwäsche weich auf der Haut aufliegt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *